E-Archiv - Detail

[ Übersicht ]   [ Liste ]   [ Suche ]
I<<   <<< 100   << 10   < Zurück   |   1 von 1   |   Weiter >   10 >>   100 >>>   >>I
KAE (Archiv) >
    A11 (Teilarchiv) >
        F: St. Gerold (Amt) >
            Temporalia (Bestandsgruppe) >
Identifikation
SignaturKAE, F.KD
TitelDes Gotteshaus Einsiedeln eigener Hof zu Schnifis, der grosse genannt, so unterschiedlich zu Leiblehen verliehen worden.
Datierung1545-1791
VerzeichnungsstufeFaszikel
Umfang
Kontext
Datum der Ablieferung0000-00-00
Inhalt und innere Ordnung
Zugangs- und Benutzungsbedingungen
ZugangsbedingungenKeine Zugangsbeschränkung (Archivverordnung Art. 9.1 und 9.3)
Sachverwandte Unterlagen
Anmerkungen
Allgemeine AnmerkungenSämtliche Individualstücke mit Datierung erfasst.


KAE › A11 › St. Gerold › Temporalia › Des Gotteshaus Einsiedeln eigener Hof zu Schnifis, der grosse genannt, so unterschiedlich zu Leiblehen verliehen worden. ›
KAE, F.KD.1Lehenbrief Ludwig, Gerold und Barbara Wirbel für den grossen Hof zu SchnifisIndividualstück: Urkunde1545Urkundenarchiv; F 4, S. 339
KAE, F.KD.2Lehen und Reversbrief, in welchen Abbt Joachim (?) Gerold Stürbel/Würbel(?), nach absterben Ludwig, und Barbarae, seiner Geschwistern denen namentlich der ganze Hoff verliehen war (im halben Hoff zu Schnifis mit folgenden Bedingnissen verliehen hat).Individualstück: Aktenstück1550Aktenarchiv; F 4, S. 339
KAE, F.KD.3Lehens-Revers des andern halben Theils des grossen Hoffs zu Schnifis, welchen Fürst Joachim dem Sebastian Zapfer und Jacob Wirbels, Ludwig Wirbels (?)Sohn, mit dem nächlichen Bedingnissen als No. 2 beschrieben ist, verliehen hat. NB. Hiernach ist er Lehnshof widerum zusammen kommen vid. seq.Individualstück: Aktenstück1550Aktenarchiv; F 4, S. 340
KAE, F.KD.4Copia Lehenbriefes so Fürst Joahim dem Arnold (?)tiebel und seinem Sohn Johannes und seines Bruders Sohn Jacob Stiabel(?), um den ganzen grossen Hoff zu Schniffis ertheilt hat. Dessen Bedingnissen vid. n seq. aetum Donnstag nach S. Verena 1566.Individualstück: Aktenstück1566Aktenarchiv; F 4, S. 340
KAE, F.KD.5Lehenbrief Gerold, Johannes und Jacob Wirbel um den ganzen grossen Hof zu SchnifisIndividualstück: Urkunde1569Urkundenarchiv; F 4, S. 340
KAE, F.KD.5aDoppel des Lehenbriefs Gerold, Johannes und Jacob Wirbel um den ganzen grossen Hof zu SchnifisIndividualstück: Urkunde1569Urkundenarchiv; F 4, S. 340
KAE, F.KD.6Beschreibung deren Lehen Güter an so in den grossen Lehenhoff zu Schnifis gehörig Individualstück: Aktenstück1630Aktenarchiv; F 4, S. 341
KAE, F.KD.7Revers um den grossen Hof zu Schnifis; Melchior OmliIndividualstück: Urkunde1643Urkundenarchiv; F 4, S. 342
KAE, F.KD.8Nota et certa Historia quam reert P. Martinus Kachler Prepositus S. Geroldi de Manibus Jacobi Niggappa rentibus circa limites motos in Senovio, qui tamen rogatu consanguineourum dicti Jacobi Nigg publica auctorictate possiti fuere, ubi statim spiritus ille opparere desiitIndividualstück: Aktenstück1648Aktenarchiv; F 4, S. 343
KAE, F.KD.9Beschreibung deren Lehn Güter zu Schnifis, welche mit von derbahrem(?) Fleiss mit ihren Anstösser revidiert und beschriben weren in form eines Revers . Individualstück: Aktenstück1684Aktenarchiv; F 4, S. 343
KAE, F.KD.10Libell 11 Briefe enthaltendIndividualstück: gebundene Akte1684-1686Bucharchiv; F 4, S. 344
KAE, F.KD.11Reversbrief Philipp Jacob Omlins um den grossen Hoff zu Schnifis als Leiblehen, dieser lautet in allem dem Lehensbrief Melchior Omlins de anno 1643 (No. 7) gleichn, aufgenommen der erste Puncten, welchen allso beschrieben werden (?) erst angezogenem Kauf.Individualstück: Urkunde1686Urkundenarchiv; F 4, S. 347
KAE, F.KD.12Dinglehensbrief nach absterben Philipp Joco Omlins, deren Leiblehen Gètern des grossen Hoffs zu Schnifis, welche dem Johannes Nützen für 8 Jahr mit gewissen Bedingnissen per 30 F(?) jährlichen Zins verliehen werden. Individualstück: Aktenstück1692Aktenarchiv; F 4, S. 347
KAE, F.KD.13Leiblehensbriefund Revers vom Fürst Raphael dem Johannes Rütz, seiner Ehefrau und ihren fünf Kindern ertheilt.Individualstück: Urkunde1697Urkundenarchiv; F 4, S. 347
KAE, F.KD.13a
Individualstück: Urkunde1697Urkundenarchiv; F 4, S. 347
KAE, F.KD.14Leiblehensbrief und Revers von Fürst Mauro dem Johann Baptist Rütz/Nütz(?) und seine lebenden Bau dran(?) und ut supriaIndividualstück: Urkunde1708Urkundenarchiv; F 4, S. 348
KAE, F.KD.14a
Individualstück: Urkunde1708Urkundenarchiv; F 4, S. 348
KAE, F.KD.15Praepositus S. Geroldi commendat Joannem Baptistam Rüz pro benigniori Taxa laudemy persolvendiIndividualstück: Aktenstück1710Aktenarchiv; F 4, S. 348
KAE, F.KD.16Reversbrief Johann Baptist Nützin, und seiner Mithaftern bey Anfang der Regierung Fürst Thomae. Ist dem No. 13 gleich lautend.Individualstück: Aktenstück1715Aktenarchiv; F 4, S. 348
KAE, F.KD.17Contract zwischen der Propstei und Johannes Hummel zu SchnifisIndividualstück: Aktenstück1717Aktenarchiv; F 4, S. 348
KAE, F.KD.18Bereinigung und Beschreibung deren Lehen (?) zu Schnifis auf angeben mit ihren anstossen Mathäus Rütz sind alle und jedes Stück beschrieben, wir in denen (?)Individualstück: Aktenstück1724Aktenarchiv; F 4, S. 348
KAE, F.KD.19Reversbrief Matthäus Rütz im, um sein Leiblehen zu Schnifis und seines Bruders Haus Peters NützIndividualstück: Aktenstück1724Aktenarchiv; F 4, S. 349
KAE, F.KD.20Reversbrief Matthias RützIndividualstück: Aktenstück1735Aktenarchiv; F 4, S. 349
KAE, F.KD.21Lehen- und Reversbrief Peter und Johann RützIndividualstück: Aktenstück1758Aktenarchiv; F 4, S. 349
KAE, F.KD.22Lehenbrief für Peter und Johann Rüz für den grossen Hof in SchnifisIndividualstück: Urkunde1774Urkundenarchiv; F 4, S. 349
KAE, F.KD.23Taxa dieses grossen Hoffes zu Schnifis welchen Abbt Marianus auf 30 festgesetzt hatIndividualstück: Aktenstück1774Aktenarchiv; F 4, S. 349
KAE, F.KD.24Lehen-Revers um das Leiblehen zu Schnifis von dem Lehenmann Joh. Rüzi(?) daselbst.Individualstück: Aktenstück1791Aktenarchiv; F 4, S. 350
[ Übersicht ]   [ Liste ]   [ Suche ]
I<<   <<< 100   << 10   < Zurück   |   1 von 1   |   Weiter >   10 >>   100 >>>   >>I
Letzte Aktualisierung: 30.01.2019 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.