E-Archiv - Detail

[ Übersicht ]   [ Liste ]   [ Suche ]
I<<   <<< 100   << 10   < Zurück   |   1 von 1   |   Weiter >   10 >>   100 >>>   >>I
KAE (Archiv) >
    A11 (Teilarchiv) >
        F: St. Gerold (Amt) >
            Temporalia (Bestandsgruppe) >
Identifikation
SignaturKAE, F.SD
TitelZehnten zu Düns und am Thüringerberg, welcher halb der Propstei St. Gerold und halb der Pfarrpfrund Schnifis gehört
Datierung1437-1974
VerzeichnungsstufeFaszikel
Umfang
Kontext
Datum der Ablieferung0000-00-00
Inhalt und innere Ordnung
Zugangs- und Benutzungsbedingungen
ZugangsbedingungenKeine Zugangsbeschränkung (Archivverordnung Art. 9.1 und 9.3)
Sachverwandte Unterlagen
Anmerkungen
Allgemeine AnmerkungenDie Individualzahl KAE, F.SD.10 ist nicht im Summarium verzeichnet.


KAE › A11 › St. Gerold › Temporalia › Zehnten zu Düns und am Thüringerberg, welcher halb der Propstei St. Gerold und halb der Pfarrpfrund Schnifis gehört ›
KAE, F.SD.1Verkauf halber Zehnten zu Düns an Hans ThumbenIndividualstück: Urkunde1437Urkundenarchiv; F 4, S. 457
KAE, F.SD.2Verkauf halber Zehnten zu Düns an Hans OrtenIndividualstück: Urkunde1523Urkundenarchiv; F 4, S. 457
KAE, F.SD.3Copie einer Übergabe des Zehnten zu Schnifis am Dünserberg gelegenIndividualstück: Aktenstück1530 (ca.) Aktenarchiv; F 4, S. 458
KAE, F.SD.4Reversales deprecativaeThunicensium, dass man ihren widerum den Zehen der aus Gnaden vergleichen wolle. Sind unterschreiben Matthäus Krütz, Joannes Amman, ernard dürfe, Christian Cow, Johannes Tschani hat aus ihrer (?)Individualstück: Aktenstück1674Aktenarchiv; F 4, S. 458
KAE, F.SD.5Acta wie die Dünserberge (Thünserberge) vermöget, das Gotteshaus St. Gerold könnte dru(?) am Dünserberg (Thünserberg) nicht in Natura beziehen, sondern müsste ihnen selben verleihen.Individualstück: Aktenstück1673-1676Aktenarchiv; F 4, S. 458
KAE, F.SD.6Schatzung deren Zehend-Früchten am Dènserberg (Thünserberg); wobei auch verzeichnet, dass die bergen sich angetragen, den Zehenden an ausgedreschtem Haber/Hafer zu liefern(?), wohran das anmuthen in beliehenem(?) bestehe, welches ihnen à 24. Schöffel(?) tapiert werden, in den Pfarrhof(?) Schnifis zu (?) Actum 9. AUg. 1670. Allein auf inständiges anhalten der gemalten(?) Dünserbergen (Thünserbergen), vergünstigte man ihnen, dass sie anstatt deren anordierten 24. Schöffel Haber Zehenden 16. Schöffel ex gratia pro hoc duntaat anno, in den Pfarrhof Schniffis in ihrem Kosten liefern sollen. Haben sich als Gewaltshaber unterzeichnet anderes Baubisch(?) und Leonhard Dünser.Individualstück: Aktenstück1676Aktenarchiv; F 4, S. 460
KAE, F.SD.7Zehenden-Contract mit denen Dünserbergen (Thünserbergen) wegen dem alldasigen Zehenden von anno 1683 bis 1687 inclusiveIndividualstück: Aktenstück1683Aktenarchiv; F 4, S. 460
KAE, F.SD.8Ein Libell worin die folgende Zehenden Verlehungen(?) zu Düns (Thüns), und am Dünserberg (Thünserberg) enthalten sind (Contrakt zwischen der Propstei St. Gerold und der Gemeinde Düns den grossen und kleinen Zehnden betr. für 1764u. 65. 72.)Individualstück: gebundene Akte1694-1772Bucharchiv; F 4, S. 461
KAE, F.SD.9Übersicht der Kösten wegen Zehnteinsammlung auf Düns und DünserbergIndividualstück: Aktenstück1757Aktenarchiv; F 4, S. 463
KAE, F.SD.10
Individualstück: Aktenstück1974Aktenarchiv; F 4, S. 463
KAE, F.SD.11Verkauf Wiese Blattis auf dem Thüringerberg an Peter GasnerIndividualstück: Urkunde1437Urkundenarchiv; F 4, S. 463
[ Übersicht ]   [ Liste ]   [ Suche ]
I<<   <<< 100   << 10   < Zurück   |   1 von 1   |   Weiter >   10 >>   100 >>>   >>I
Letzte Aktualisierung: 30.01.2019 – Impressum
Creative Commons Lizenzvertrag Soweit nicht anders angegeben, unterliegen die Inhalte dieser Site einer Creative Commons Schweiz CC BY-NC-SA 2.5 Lizenz.